Freightplus

Dump trucks auf dem MS „Beluga Federation“

Dump trucks auf dem MS „Beluga Federation"

Eine große Herausforderung mit hohem Ingenieursaufwand hatte jetzt die Beluga Chartering GmbH zu bewältigen.

Neun außergewöhnlich schwere Trucks mit einem Einzelgewicht von 110 Tonnen wurden auf dem Mehrzweck-Schwergutfrachter MS „Beluga Federation“ von Indonesien nach Südafrika verschifft. Drei Tage waren allein erforderlich für das Präparieren des Schiffsdecks und das Laden der Dump Trucks (Minen-Radlader).

Die Beluga Engineering und Operations Teams kauften eigens einige Flat Racks. Diese offenen Containerplattformen platzierten sie unter den Trucks, um über das gesamte Deck eine optimale Gewichtsverteilung zu gewährleisten. Am Liegeplatz des MS „Beluga Federation“ im indonesischen Balikpapan wurden die neun schweren Dump Trucks dann von Bargen aus mit dem bordeigenen Krangeschirr an Deck geliftet. Sicherheitshalber wurden hierfür die 2x120-Tonnen-Kräne im Tandembetrieb genutzt, um per Twin Hook Lift die Fracht auf ihre Reiseposition zu heben. Um der empfindlichen Ladung und den gegebenen Witterungsbedingungen angemessen Rechnung zu tragen, nahm der Frachter eine Sicherheitsroute, die in 16,2 Tagen von Indonesien in Südafrikas größten Hafen, Richards Bay, führte. Binnen eines Tages wurde dort gelöscht und die Ladung einsatzbereit sowie unversehrt auf die Pier gesetzt.

Jan Erik Schulte, zuständiger Operator bei Beluga, hob insbesondere die gut aufeinander abgestimmte Zusammenarbeit zwischen den Planern im Büro und der Crew an Bord des Frachters hervor, die für das Gelingen dieser schwierigen Verschiffung der extravaganten Ladung von essenzieller Bedeutung gewesen sei.

Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterMehr Informationen über das MS „Beluga Federation“ und unsere Schiffe der F-Serie

www.freightplus.com

 

drucken | Seite weiterempfehlen 
http://www.beluga-group.com/de/referenzen/projektladung/freightplus/testimonial/
de
| RSS-Feed
 
content.html